11.11.2019
Hamwarder Auflageschützen bei Deutscher Meisterschaft

In diesem Jahr waren fünf Hamwarder Auflageschützen bei den deutschen Meisterschaften vertreten, eine Steigerung gegenüber den Vorjahren. Damit war man auch einer der am stärksten vertretenen Vereine aus dem Landesverband Hamburg. Zuerst waren Anfang Oktober die KK- und Pistolenschützen in Hannover am Start. In der Disziplin KK-Auflage 50m war Franz Brüggmann der erste Hamwarder Starter. Bei den Senioren III schoss er mit 302,6 Ringen ein für ihn persönlich gutes Ergebnis und krönte damit eine für ihn sehr gute Saison auf dem 52.Platz. An den nächsten Tagen folgten dann mit der Freien Pistole Auflage, geschossen auf die Distanz von 50m, die nächsten Hamwarder Schützen: Michael Boldt schoss 268 Ringe bei den Senioren I, die ihn auf den 78.Platz bei 168 Startern brachten. Gunnar Kniggendorf musste – obwohl schon Senior V - bei den jüngeren und leistungsstärkeren Senioren III starten. Mit 241 Ringen schoss er ein achtbares Ergebnis.

Ende Oktober folgte dann ein weiteres Großereignis in Dortmund, wo kanpp 1700 Starter in der Disziplin Luftgewehr Auflage am Start waren, darunter auch die beiden Hamwarder Schützen Renate López und Norbert Gruse. Renate López hat nach den Landesmeisterschaften ihre gute Form nicht halten können und leider auch nicht mehr rechtzeitig wieder gefunden. Mit 306,0 Ringen blieb sie bei den Seniorinnen I hinter ihren sonstigen Möglichkeiten zurück. Besser machte es Norbert Gruse, der bei den Senioren IV mit sehr guten 313,5 Ringen den 52.Platz unter 175 Startern erreichte. Mit seiner „schwächeren“ zweiten Serie mit 103,2 Ringen verpasste er leider eine Platzierung unter den Top 20.


Gernot Bock